Zeteler Markt

Der Markt 2017 ist vorbei.

Keine Kurzen für die Kurzen - Jugendschutz auf dem Zeteler Markt


Quelle: Landkreis Friesland
https://www.friesland.de/portal/meldungen/detail-901001944-20800.html

Jugendschutz: Wenig Verstöße in Zetel

Nur zwei von dreizehn getesteten Betrieben verkauften rechtswidrig Alkohol an einen 15-Jährigen. Polizei und Behörden wollen ihren Kurs der Sensibilisierung fortsetzen und kontrollieren auch auf dem Zeteler Markt.

- Elfmal scheiterte der 15-Jährige an den Verkäuferinnen und Verkäufern verschiedener Supermärkte, Tankstellen, Getränkemärkte und Kioske in Zetel - zurecht, denn Bier oder Mixgetränke hätte ihm niemand verkaufen dürfen. Nur zweimal gingen die Flaschen doch über den Tresen - im Vergleich mit anderen Testkauf-Serien in Friesland ein sehr gutes Ergebnis. "Offensichtlich spricht sich herum, dass wir den Jugendschutz ernst nehmen", so Helke Fellensiek vom Landkreis Friesland. Polizei, Gemeinde und Landkreis als Organisatoren der Testkäufe wollen dies aber nicht als Trendwende deuten und vor allem nicht nachlassen. Wie gehabt läuft gegen die Verkäuferinnen und Verkäufer beziehungsweise Betreiber der Geschäfte, die bei den Testkäufen durchgefallen sind, ein Ermittlungsverfahren, das mit einem Bußgeld enden kann.

"Wie in den vergangenen Jahren werden wir außerdem auch auf dem Zeteler Markt in Sachen Jugendschutz unterwegs sein", kündigt Helke Fellensiek an. Wiederum gemeinsam mit der Polizei und der Gemeinde Zetel wolle man so mithelfen, Kinder und Jugendliche vor den Gefahren des Alkoholmissbrauchs zu schützen. Jugendamt, Gemeinde und Polizei appellieren vor allem an alle Eltern, auf den beaufsichtigten Aufenthalt ihrer Kinder auf dem Zeteler Markt sowie auf deren Alkoholkonsum zu achten. Die Behörden kümmern sich darüber hinaus um den so genannten Rucksack-Tourismus, also die auf das Gelände mitgebrachte alkoholische Getränke. Denn grundsätzlich gilt: Kein Alkohol für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, und erst ab 18 Jahren Branntwein oder branntweinhaltige Getränke. Unter letztere fallen Spirituosen, aber auch viele Mischgetränke. Die Kontrollen auf dem Zeteler Markt dienen vor allem der Prävention, gleichzeitig hat die Gemeinde alle Wirte und Schausteller auf dem Markt sowie Gewerbetreibende und Schulen in Zetel informiert.

Keine Kurzen für die Kurzen - Jugendschutz auf dem Zeteler Markt

Infos: Gemeinde Zetel, Ordnungsamt, Herr Oetken,
Ohrbült 1, 26340 Zetel,
Telefon: 04453/935-211 oder oetken@zetel.de